Immersion und Technologie

Wie lassen sich innovative Technologien so einsetzen, das sie die Vermittlung von kulturellen Inhalten und Markenbotschaften zu einzigartigen Erlebnissen macht?

Weltweit arbeiten unterschiedliche Design-Disziplinen gemeinsam daran, außergewöhnliche Erlebnisse zu gestalten, die uns begeistern und nachhaltig in Erinnerung bleiben. Sei es durch interaktive Vermittlungsformate in Museen und Markenräumen oder auch durch multimediale Inszenierung im öffentlichen Raum. Eine Entwicklung, die auch technologiebasierte Tools hervorbringt, die uns organisieren und navigieren oder unsere Kleidung zu intelligenten Begleitern macht.

Parlamantarium, 360° Kino, Berlin
Parlamantarium, Brüssel & Erlebnis Europa, Berlin, 360° Filmerlebnis
Immersive Showroom
Immersive Showroom, Was wir von Kultureinrichtungen über die Digitalisierung lernen können? Raphael de Courville, Mitbegründer NEEEU Spaces
Parlamentarium, EP in Realtime
Parlamentarium, EP in Realtime, produziert von Markenfilm Space, Hamburg
Signal Iduna, Augmented Reality
Signal Iduna, Augmented Reality Station
Wearable IT, Fashion Tech, Berlin
BERLIN AWARD - Wearable IT - Fashion Tech
Immersive Showroom
Immersive Showroom, Wie lassen sich digitale Tools nutzen, um das Besuchererlebnis in Museen zu verbessern? Prof. Monika Hagedorn-Saupe, Leitung museum4punkt0
Immersive Showroom
Immersive Showroom, Wie lassen sich Erlebnisse für Besucher mit und ohne Behinderung schaffen? Alexandra Verdeil, Geschäftsführerin Tactile Studio Deutschland
XPRO, hybrider B2B Marktplatz
XPRO, ein neuer B2B Marktplatz für die europäische Experience Community

In den letzten Jahren hatte ich die Möglichkeit, mich intensiver mit diesem Markt auseinanderzusetzen. Von 2015 bis 2019, nachdem ich Markenfilm erfolgreich dabei unterstützen konnte, in einer europäischen Ausschreibung den Etat des Parlamentariums, dem Besucherzentrum des Europäischen Parlaments, zu gewinnen. Und 2019, als ich für die Messe Berlin mit dem Immersive Showroom ein Ausstellungs- und Konferenzformat entwickelt, das im Rahmen eines dreitägigen interdisziplinären Austauschs einen Marktüberblick über die neuesten Erlebnistechnologien gegeben hat.

Die aus diesem Format hervorgegangene XPRO, ein hybrider für Experience Technologien, Produkte und Dienstleistungen, der sich an Agenturen, Technologieunternehmen und produzierende Unternehmen richtet, ist aktuell in der Prüfung.

Die nachfolgende Liste gibt einen Überblick über die Marktplatz- und Konferenzformate mit den Themenschwerpunkten immersiven Räume und innovative Technologien, die ich entwickelt oder an denen ich mitgearbeitet habe.

XPRO, 2020

XPRO ist ein europäischer B2B-Marktplatz für die Experience Community. Der Fokus liegt auf Technologien, Produkten und Dienstleistungen, die für die Qualität von Erlebnissen in Museen, Events und Markenräumen verantwortlich sind. Die XPRO soll weit über ein klassisches Messeformat hinaus gehen und den digitalen und realen Raum über das Jahr hinweg mit unterschiedlichen Formaten bespielen. Das hybride Gesamtkonzept habe ich 2020 für die Messe Berlin entwickelt. Aufgrund der Pandemie und den daraus erfolgenden Herausforderungen für die gesamte Branche pausiert die XPRO bis April 2021. Hier geht es zur offiziellen Website: XPRO

Parlamentarium, 2014 - 2019

Das Parlamentarium ist das Besucherzentrum des Europäischen Parlaments in Brüssel. Die Ausstellung auf rund 2900 qm ist eine multimediale Installation mit interaktiven Elementen und vermittelt Wissenswertes über die Europäische Union und die Arbeit des Europäischen Parlaments. 2014 wurde in einer europaweiten Ausschreibung die Aufgabe gestellt, das Erlebnis Parlamentarium zeitgemäß und nachhaltig weiterzuentwickeln. Markenfilm Hamburg hat sich an dem Pitch beteiligt und mich als Konzeptioner und Projektentwickler mit der Erstellung eines übergreifenden Konzepts beauftragt. Gemeinsam konnten wir uns gegen die europäischen Mitbewerber erfolgreich durchsetzen. Bis 2019 konnte ich neben vielen übergreifenden Konzepten für interaktive Medienstationen auch die dramaturgische und gestalterische Storyline für den aktuell laufenden 360° Image-Film entwickelt.

Immersive Showroom, 2019

Der Immersive Showroom fand zu ersten Mal 2019 innerhalb der Messe Stage|Set|Scenery statt. Im Rahmen eines dreitägigen interdisziplinären Austauschs gab es einen umfassenden Überblick über die neuesten Erlebnis Technologien. Im Auftrag der Messe Berlin habe ich das Ausstellungs- und Konferenzformat entwickelt. Darüber hinaus habe ich einen Programmtag kuratiert, an dem Expertinnen und Experten in insgesamt 14 Impulsen über die Möglichkeiten und Herausforderungen innovativer Technologien in Museen und Ausstellungen gesprochen haben.

ITB Virtual Reality Lab, 2019

Das ITB Virtual Reality Lab ist die Plattform für Anbieter und Nutzer von Virtual und Augmented Reality Anwendungen im Bereich Tourismus und fand 2019 zum ersten Mal statt. Ich durfte das Team der ITB mit Input zu Inhalten und potenziellen Vortragenden unterstütze und gab zu Eröffnung einen Impuls-Vortrag, in dem ich über die Erlebnisse in neu geschaffenen Realitäten an der Grenze zwischen Verkaufsförderung und eigenständigen Welten gesprochen hat.

Signal Iduna, Augmented Reality, 2018

Text in Arbeit …

Wearable IT – Fashion Tech, 2015

Mit der Vergabe des BERLIN AWARD Wearable IT – Fashion Tech förderte die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung 2015 den Trend zu Wearables. Insgesamt 10 Teams pitchten in den Räumen von Microsoft Berlin um 10.000 EUR Preisgeld. Im Auftrag der Senatsverwaltung entwickelte und produzierte ich das Pitchformat und moderierte durch den Abend.